Hotel Walisgaden - seine Geschichte

  • Im Jahre 1932 wurde das damalige Berghaus Walisgaden von Hans und Elsa Straßhofer erworben.
  • In Damüls war damals von Tourismus noch keine Rede erst im Laufe der 50er und 60er Jahre wurde Damüls als Wander und Wintersport Ort entdeckt.
  • Man möchte aber doch mithalten können und durch einige Um – und Anbauten vergrößerte sich das einst kleine Berghaus immer mehr und passte sich den Anforderungen der Zeit an.
  • Der einzige Sohn der Familie Hans-Peter Straßhofer unser heutiger Seniorchef entschloss sich 1969 zusammen mit Gattin Heidemarie dazu den größten Teil des bestehenden Gebäudes abzureißen und sowohl den Zimmer als auch Restaurantbereich zu vergrößern.
  • Ebenso wurde im Jahre 1972 ein sogenanntes „ Ausgedinge“ für Hans und Elsa Straßhofer am Standort des heutigen Appartementhaus Haus Dorfblick errichtet.
  • Leider erlebte Hans den Einzug nicht mehr er verstarb im Frühjahr als mit den Bauarbeiten begonnen wurden. Oma Elsa verbrachte noch 17 Jahre in Ihrem Haus dies zuweilen aber leider bettlägrig.
  • Sowohl in den 80-er und 90-er Jahren sowie 2001/02 folgten noch einige Zubauten wie die bekannte Apre Skibar „ Heike`s Schirmbar“ , das Haus Dorfblick und Haus Chiara sowie die Vergrößerung der Restaurantterrasse.
  • 2003 letztendlich entschloss sich die Familie nach der Übergabe an Horst Straßhofer zu einem kompletten Neubau da die Zeit Ihre Spuren auch in Walisgaden hinterlassen hatte.
  • Im Frühjahr 2004, anschließend an die Wintersaison, wurde das komplette Gebäude abgerissen und in einer beachtlichen Bauzeit von 7 Monaten das Hotel Gasthof Walisgaden wieder aufgerichtet.

 

Für die nächsten Jahre haben wir uns nichts vorgenommen aber wer weiß.